Das Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie (ehe. Völkerkunde) in Marburg

 

Das Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie (ehe. Völkerkunde) ist seit rund 40 Jahren an der Philipps-Universität Marburg etabliert. Nachdem es vier Jahrzehnte im ersten Stock des Kugelhauses, einem alten Klostergebäude, untergebracht war, ist es nun in die alte HNO Klinik in der Deutschhausstraße umgezogen.

Zusammen mit dem Fachgebiet Religionswissenschaft bildet es das "Institut für Vergleichende Kulturforschung", an dem über verschiedene außereuropäische, aber zunehmend auch Kulturen und Ethnien aus Europa auf empirischer Basis und aus einem allgemeinen vergleichenden Blickwinkel heraus geforscht und gelehrt wird.

Am Fachgebiet sind mit dem Bachelor of Arts Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und dem Master of Arts Kultur- und Sozialanthropologie momentan zwei Studienrichtungen möglich. In den alten Magister Völkerkunde können nur noch Studierende im Hauptfach höherer Semester eingeschrieben werden.