Curupira_shop
Startseite » Katalog » Curupira » Cur20 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Band 20 22,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Art.Nr.: Cur20
Artikeldatenblatt drucken
Lieferzeit: 3-4 Tage
Band 20

Mareile Seeber-Tegethoff

Grenzgänger zwischen Religion und Wissenschaft

Zu den vielfältigen Verflechtungen zwischen afrobrasilianischen terreiros und der sie erforschenden Anthropologie

Im Forschungsfeld der afrobrasilianischen Religionen gelingt es nur wenigen Anthropologen, die Position des neutralen Wissenschaftlers aufrecht zu erhalten. Enge Beziehungen und Verpflichtungen gegenüber der religiösen Gemeinschaft sind sehr verbreitet. Darüber hinaus lassen sich einige Anthropologen in die erforschte Religion initiieren, ohne dadurch ihren wissenschaftlichen Status aufgeben zu wollen. Manche Religionsanhänger wiederum beschäftigen sich mit der Anthropologie und nutzen sie für ihre religiöse Praxis. Mareile Seeber-Tegethoff beleuchtet anhand von Lebensgeschichten diese vielfältigen Verflechtungen zwischen Wissenschaft und Religion und hinterfragt in diesem Zusammenhang die gedankliche Grenze, die in unserer Fachtradition Forscher und Erforschte voneinander trennt.

Die Erforschung afrobrasilianischer Religionen besitzt innerhalb der brasilianischen Anthropologie eine lange Tradition. Bemerkenswerterweise haben viele Forscher – früher wie heute – eine besondere Beziehung zur erforschten Religion aufgebaut, die weit über das hinausgeht,was innerhalb der deutschen Ethnologie gemeinhin als angemessen gilt. Parallel dazu interessieren sich viele Religionsanhänger für die Anthropologie und nutzen sie auch für religiöse Zwecke. Das vorliegende Buch beleuchtet anhand von Lebensgeschichten die vielfältigen Verflechtungen zwischen Anthropologie und afrobrasilianischen Religionen, zeigt geschichtliche Hintergründe, Ursachen und Folgen dieses Grenzgängertums auf. Die abschließende Verknüpfung des brasilianischen Phänomens mit verschiedenen international und in Deutschland diskutierten Ansätzen führt zu einem Hinterfragen der Grenze, die in der deutschen Ethnologie häufig zwischen Forschern und Erforschten gezogen wird.

2005, 427 Seiten, ISBN 3-8185-0414-8



Diesen Artikel haben wir am Freitag, 01. August 2008 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Band 5 Band 5

Ethnologie und Inszenierung - Ansätze zur Theaterethnologie

1998, 554 Seiten, ISBN 3-8185-0248-X


32,50 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Band 6 Band 6

Die Macht der Gegenstände – Menschen und ihre Objekte am oberen Xingú, Brasilien

1998, 245 Seiten, ISBN 3-8185-0258-X


21,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Band 21 Band 21

Geister in Diaspora – Haitianische Diskurse über Geschlechter, Jugend und Macht in Montreal, Kanada

2005, 455 Seiten, ISBN 3-8185-0415-6


23,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Band 22 Band 22

Abweichung und Außenseitertum – Die Ngäbe West-Panamas im Spiegel von Norm und Devianz

2006, 447 Seiten, ISBN 3-8185-0430-x


23,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Band 23 Band 23

Indigene Kulturidentität - im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne: Der Fall des Bribri-Volkes in Costa Rica

2007, 205 Seiten, ISBN 978-3-8185-0439-7


18,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Band 24 Band 24
Die ironische Wissenschaft - Über die Brüche in der Völkerkunde (Borges, Greenblatt, Viveiros de Castro)

2008, 297 Seiten, ISBN 978-3-8185-0467-0


20,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.

   
Parse Time: 0.092s